Das Herz Afrikas

Botsuana · Sambia

Exklusive Safari der erster Klasse

Simbabwe und Sambia schafft es, als Safariland unter dem Radar zu fliegen. Unergründlich, angesichts der atemberaubend schönen Tiererlebnisse, bietet es Besuchern aus aller Welt. Wenn es ein Wort gibt, um diese großen, abgelegenen Länder zu beschreiben, dann ist es "Wild". Nirgendwo sonst im südlichen Afrika gibt es eine so unberührte Palette des wilden Afrika. Man spürt den Busch, der in stärker verloren gegangen ist - hier dominieren noch immer die zyklischen Naturkräfte das Tierreich.

  • Highlights
    • Die unendliche Geschichte der Mana Pools
    • Bootsfahrt auf dem mächtigen Sambesi
    • Bushwanderung & Pirschfahrten im South Luangwe Nationalpark
    • Kulinarische Spezialitäten probieren
    • Mitten im Busch übernachten
    • Ein Ausflug zu den imposanten Victoria Wasserfälle
  • Reisedauer
    • 13 Tage
  • Reisepreis
    • ab € 8.410 / pro Person

Tag 1 : Ankunft in Simbabwe

Nach Ihrer Landung in Harare werden Sie bei einem Meet & Greet am Flughafen herzlich von einem Mitarbeiter unser Agentur vor Ort in Empfang. Per Transfer geht es zum Hotel.
Am Abend stimmen Sie sich bei einem Dinner auf Ihr bevorstehendes Safari-Abenteuer im Herzen Afrikas ein.

Übernachtung: Highlands House  

Im Highlands House erwartet Sie ein Refugium der Ruhe inmitten Simbabwes aufstrebender Hauptstadt Harare. Umgeben von einem malerischen Garten empfängt das alte Herrenhaus seine Gäste mit lichtdurchfluteten und elegant eingerichteten Räumen.

Zimmerkategorie: Standard Room

Verpflegung: Frühstück / Abendessen

Tag 2 : Weiterreise in den Mana Pools Nationalpark und zum John's Camp

Nach dem Frühstück geht es mit einem privaten Transfer zum Flughafen Harare. Von hier heben Sie ab Richtung Mana Pools Nationalpark, wo Sie nach ca. 1 Stunde Flugzeit mitten im Busch landen.

Nach der Landung auf einem Airstrip sind Sie angekommen im Mana Pools Nationalpark. Von hier geht es mit einem Jeep-Transfer weiter zu Ihrem Camp. Bereits die einstündige Fahrt gleicht einer Pirschfahrt: Sie werden viele große und kleine Wildtiere erspähen können oder Ihr Weg wird sogar von den wilden Bewohnern gekreuzt. Am Nachmittag steht die erste Pirschfahrt Ihres Safariabenteuers an - halten Sie Ausschau nach Elefanten. Einige der Tiere stellen sich auf die Hinterbeine und machen "Männchen", um an die Vegetation in höheren Bäumen zu gelangen. Nach Ihrer Rückkehr im Camp erwartet Sie ein authentisches Dinner im Freien - lauschen Sie den Klängen des Buschs während Sie den Tag mit einem Drink ausklingen lassen.

Tag 3 : Pirschfahrten im Mana Pools Nationalpark

Im Mana Pools Nationalpark beginnt der Tag früh. Bereits um 5 Uhr werden Sie geweckt und machen sich bereits 30 Minuten später auf zur ersten morgendlichen Pirschfahrt. Mein persönliches Highlight: kombinieren Sie diese Pirschfahrt mit einem Bush Walk - gemeinsam mit Ihrem Guide machen Sie sich zu Fuß auf und erleben beeindruckende Tierbegegnungen. Zurück im Camp stärken Sie sich mit einem Frühstück und entspannen, bis es am Nachmittag erneut auf Streifzug durch den Nationalpark geht. Am Abend werden Sie wieder mit einem köstlichen Dinner im Camp empfangen.

Übernachtung: John's Camp  

Fünf Zelte, angelehnt an den traditionellen Merustil, gruppieren sich um einen ausladenden Essbereich unter schattenspendenden Bäumen in der Mitte des Camps. Im John's Camp erleben Sie exklusives Safarifeeling im Stil von "Out of Africa". Gegessen wird unter freiem Himmel und abends gruppiert man sich mit einem Digestif um eine prasselnde Feuerstelle. Und ganz gleich ob Sie Frühstücken, im gemütlichen und ebenfalls offenen Lounge-Bereich etwas lesen oder eben einen Drink genießen - den majestätischen Sambesi haben Sie dabei immer im Blick.

Zimmerkategorie: Meru Tent

Verpflegung: Fully inclusive

Tag 4 : Weiterreise in den South Luangwa Nationalpark und zur Nkwali Lodge

Bereits um 7:30 Uhr geht es mit einem Transfer ca. 30 Minuten flussaufwärts wo Sie in ein Boot umsteigen und den Sambesi hinauf bis Chirundu (Fahrtzeit ca. 2 Std.) fahren. Hier geht es für Sie über die Grenze nach Sambia. Vor Ort stehen Ihnen die freundlichen Mitarbeiter bei den Formalitäten zur Seite. Nun geht es mit dem Jeep für ca. 3 Stunden weiter zum Flughafen Lusaka, von wo es per Charterflug (Flugzeit ca. 1 Std.) nach Mfuwe geht.

Nach Ihrer Landung auf dem kleinen Flughafen von Mfuwe steht bereits ein Transfer für Sie bereit, der Sie zu Ihrem Camp im South Luangwa Nationalpark bringen wird. Während der einstündigen Fahrt bricht die Dämmerung herein, so dass Sie diesen Reisetag bei einem gemütlichen Dinner ausklingen lassen.

Tag 5 : Pirschfahrten im South Luangwa Nationalpark

Das Safari-Abenteuer geht weiter. Es erwarten Sie zwei spannende Pirschfahrten durch einen der atemberaubendsten Nationalparks Afrikas. Sowohl morgens als auch nachmittags geht es durch die fruchtbare Landschaft in der über 230 verschiedene Säugetierarten - darunter natürlich die Big Five - zuhause sind. Berühmt ist South Luangwa für seine hohe Löwen- und Leopardenpopulation. Besonders schön: die nachmittägliche Pirschfahrt endet erst nach Einbruch der Dunkelheit, so kommen Sie hier auch in den Genuss vielen nachtaktiven Tieren zu begegnen.

Übernachtungen in Nkwali  

Am Ufer des Luangwa gruppiert sich Nkwali um einen alten Ebenholzbaum, der quasi das Zentrum des klassischen Camps bildet. Um den mächtigen Stamm schmiegt sich die Bar, von deren in den Fluss ragenden Terrasse Sie einen atemberaubenden Blick auf den Flusslauf des Luangwa haben. Durch seine traditionelle Bauweise schmiegen sich die sechs Chalets sowie Bar und Restaurant harmonisch in die unberührte Landschaft ein. Besonderes Highlight: Sowohl Restaurant und Pool liegen etwas vom Fluss abgewandt und nicht selten kommt es vor, dass Wildtiere direkt am Camp vorbeiziehen. 

Zimmerkategorie: Suite

Verpflegung: Fully inclusive

Tag 6 : Weiterfahrt ins Nsefu Camp

Nach der Pirschfahrt am Morgen und einem anschließenden Frühstück im Camp geht es mit einem ca. 30 minütigen Transfer weiter zum nächsten Camp, das sich im Nsefu Sektor des South Luangwa Nationalparks befindet, der als eines der besten Gebiete für Tierbeobachtungen gerühmt wird. 
Am Nachmittag geht es weiter durch die scheinbar endlose Weite des South Luangwa Nationalparks. Da der Park noch wenig erschlossen ist, erleben Sie hier authentisches Safarifeeling.
Am Abend lassen Sie den Tag mit einem Dinner und einem Drink am Lagerfeuer stilecht ausklingen.

Tag 7 : Pirschfahrten im South Luangwa Nationalpark

Auch heute geht das Safari-Abenteuer weiter. Am Morgen und am Nachmittag haben Sie nochmal die Möglichkeit die einzigartige Tiervielfalt zu bestaunen.

Übernachtung: Nsefu  

Das elegante Nsefu Camp, mit seinen sechs riedgedeckten Rondavels, begrüßt bereits seit 1951 Safarigäste, bei einer exklusiven Safari das authentische Afrika erleben wollen. An einer weiten Biegung des Luangwa, im Nsefu Sektor des Nationalparks, integriert sich die gemütlichen Anlage harmonisch in die Umgebung und bietet dank ihrer zurückversetzen Lage einen wunderbaren Blick üder den Fluss sowie die terrassenförmig abfallende Fläche vor dem Camp. Offen gestaltet wurden der Speisebereich und die Bar, die mit rustikalem Interieur zum verweilen und genießen einladen.

Zimmerkategorie: Rondavel

Verpflegung: Fully inclusive

Tag 8 : Weiterfahrt ins Tena Tena Camp

Nach der Pirschfahrt am Morgen und einem anschließenden Frühstück im Camp geht es mit einem ca. 30 minütigen Transfer weiter zum nächsten Camp. Nach einem Lunch im Tena Tena Camp geht es am Nachmittag weiter durch die scheinbar endlose Weite des South Luangwa Nationalparks.
Am Abend lassen Sie den Tag mit einem Dinner und einem Drink am Lagerfeuer stilecht ausklingen.

Tag 9 : Pirschfahrten im South Luangwa Nationalpark

2 Pirschfahrten stehen heute auf dem Plan. Sowohl in den frühen Morgenstunden als auch am Nachmittag geht es im 4x4 Safari-Jeep durch den Nationalpark. Tierbegegnungen der besonderen Art erwarten Sie bei einem Bush Walk: geführt von einem Ranger sowie einem Scout werden Sie durch den Busch geführt, gehen so manchem Geheimnis auf die Spur und üben sich im Spuren lesen.

Tag 10 : Pirschfahrten im South Luangwa Nationalpark

Freuen Sie sich auch heute auf zwei erneute Pirschfahrten auf denen Sie in bisher noch nicht gesehene Teile des Territoriums vordringen werden. Zwischen Fluss und umfassendem Lagunensystem gelegen, gilt dieser Teil des Nationalparks als wahrer Magnet für Wildtiere, die hier Nahrung im Überfluss finden. Somit sind Löwen- und Leopardensichtungen sehr wahrscheinlich. Alternativ bietet Ihnen das Tena Tena Camp auch Aktivitäten wie Dorftouren, auf denen Ihnen ein tiefer Einblick in das Leben im Luangwa Tal gewährt wird. Am Abend nehmen Sie bei einem Dinner im Busch Abschied von einem der schönsten Safarigebiete im südlichen Afrika. Genießen Sie traditionelle Speißen und lauschen Sie ein letztes Mal den inzwischen vertrauten Geräuschen der unberührten Natur.

Übernachtung: Tena Tena  

Übersetzt bedeutet Tena Tena "Zuhause auf Zeit" - und schöner könnte man das exklusive Camp auch tatsächlich nicht beschreiben. Offen gestaltet werden die Gegebenheiten der Landschaft geschickt in die Architektur integriert. So wird zum Beispiel um Bäume herumgebaut und schattenspendende Segeltücher zwischen den knorrigen Bäumen gespannt. Genießen Sie vom Loungebereich und den offenen Sitzbereichen den atemberaubenden Blick über den sambischen Busch und fühlen Sie sich zuhause

Zimmerkategorie: Tent

Verpflegung: Fully inclusive

Tag 11 : Weiterreise zu den Victoria Falls

Am Mittag landen Sie auf dem Internationalen Flughafen unweit der beeindruckenden Victoriafälle. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 12 : Optional: Helikopterflug über die Wasserfälle & Sundowner Cruise

Heute kann ich Ihnen zwei optionale Ausflüge anbieten. Nach dem Frühstück werden Sie von einem Helikopter in der Nähe Ihrer Lodge abgeholt und heben ab, um während des legendären "Flight of the Angels" die ganze Pracht der mächtigen Wasserfälle zu erleben. Im Anschluss machen Sie sich bei einer geführten Tour auf, um Flora & Fauna bei einer Wanderung durch den Regenwald zu erkunden. Am Abend unternehmen Sie eine Sundowner Cruise auf dem Sambesi. Während Sie in den Genuss erlesener Hors d'oeuvres kommen, versinkt die afrikanische Sonne am Horizont.

Übernachtung: Stanley Safari Lodge  

In der kurzer Entfernung der steigt weithin sichtbar der feine Gischtnebel der berühmten Viktoriafälle auf während Sie auf der Terrasse der Stanley Safari Lodge die atemberaubende Aussicht genießen. Neben dem fantastischen Blick - der erhöhten Lage auf einem Hügel sei Dank - zeichnet sich die Lodge vor allem durch ihre offene Bauweise und eine weitläufige Gartenanlage aus. Innen dominieren natürliche Farben und individuelle Möbel aus edlem Mahagoni das Dekor, das an das Afrika der 1920er Jahre erinnert.

Zimmerkategorie: Cottage

Verpflegung: Fully inclusive

Tag 13 : Heimreise

Nach dem Frühstück und gegen Mittag bekommen Sie einen Transfer zum Flughafen Livingstone und Sie fliegen via Johannesburg und Dubai zurück nach München..

  • Reiseziel
    Botsuana
  • Inklusivleistungen
    • Übernachtungen laut Reiseverlauf
    • Mahlzeiten, Transfers und Aktivitäten laut Beschreibung
    • Alle Charterflüge laut Reiseverlauf
    • Steuern & Gebühren
  • Exklusivleistungen
    • Zusätzliche optionale Ausflüge
    • Zusätzliche Mahlzeiten abweichend vom Reiseverlauf
    • Ausgaben persönliche Art & Trinkgelder